English
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Angebote
  • Über uns/Verein
  • NutzerInnenbeteiligung
  • Gesellschaften
  • Links
  • Kontakt
  • Webmailer
  • Datenschutz

WWWW Stellenangebote - Stellenbesetzungen

bitte scrollen!

Die Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V. ist Träger des ambulant betreuten Wohnens für Menschen mit psychischer Erkrankung, Suchterkrankung bzw. geistiger Behinderung. Unsere Leistungen erbringen wir als Eingliederungshilfe nach SGB XII.

Weiterhin sind wir in verschiedenen Projekten des Sozial- und Gesundheitsbereiches tätig.
Dazu zählen z.B. Beschäftigungsprojekte, Ausbildung, Beschäftigung und Förderung von Genesungsbegleiter*innen, Angebote der Kinder- und Jugendhilfe sowie einige EU-geförderte Vorhaben.

Wir legen Wert auf eine an den Ressourcen der Nutzer*innen orientierte wertschätzende Arbeitsweise. Die Leistungserbringung im Betreuten Wohnen umfasst zusätzlich das vernetzte Arbeiten mit anderen Hilfen.

Stellenangebot für Betreutes Wohnen / FOKUS

Im Rahmen eines Inklusionsprojektes wollen wir die gesellschaftliche Teilhabe von mehrfachabhängigen erwachsenen Drogenkonsument*innen, die im ambulant betreuten Wohnen leben, fördern sowie antistigmatisierende Aktionen mit der Zielgruppe durchführen.


Für diese Tätigkeit suchen wir vom 01.02.20 bis zum 31.8.22 eine
Koordinations-/Betreuungsfachkraft (w/d/m)
in Teilzeit mit 24,2 Std./Woche


Ihre Aufgaben:
  • Koordination des Projektes
  • Erarbeitung von Teilhabebedarfen zusammen mit Nutzer*innen, welche chronisch langzeitabhängig sind, substituiert werden und geringen Beigebrauch haben; Entwicklung von und Begleitung in geeignete Aktivitäten z.B. im Bereich Arbeit oder Freizeit
  • Aufbau von Beschäftigungs- und Arbeitsangeboten mit der Zielgruppe bei der Initiative...e.V. wie z.B. Gartenarbeiten auf einer Parzelle
  • Konzeption und Durchführung von Antistigma-Aktionen und Aufklärungsaktivitäten zusammen mit den Nutzer*innen in Kooperation mit Betreuungsteams der Initiative...e.V.
  • Zusammenarbeit mit einer/m Genesungsbegleiter*in im Team, zur Einbeziehung von Erfahrungswissen der Zielgruppe; Unterstützung der Genesungsbegleiter*in im Projekt
Ihr Profil:
  • Sozialpädagog*in, Gesundheitswissenschaftler*in oder vglb. Qualifikation
  • Kommunikative und organisatorische Kompetenzen
  • Bereitschaft zur Kooperations- und Netzwerkarbeit im Sozialraum
  • Erfahrungen mit der Zielgruppe werden begrüsst, sind aber nicht erforderlich
Wir bieten:
  • Die Möglichkeit, zum einen individuell mit den Klient*innen zu arbeiten und zum anderen Aktionen zu entwickeln und durchzuführen, welche helfen, gesellschaftliche Vorurteile in Bezug auf die Zielgruppe abzubauen
  • Die Möglichkeit, innovative Ansätze zur gesellschaftlichen Teilhabe von Drogenkonsument*innten in Kooperation mit den Betreuungsteams der Initiative...e.V. zu entwickeln und zu gestalten.
  • Projektbegleitung durch FOKUS, dem Zentrum für Bildung und Teilhabe der Initiative...e.V.
  • Möglichkeit zur Supervision und Fortbildung
  • Bezuschussung von gesundheitsfördernden Maßnahmen
  • Bezahlung in Anlehnung an TV/L
Senden Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 5.1.2020 an:
bewerbung@izsr.de oder postalisch an die
Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstr. 193
28219 Bremen

Auf per Post eingehende Bewerbungen erteilen wir in der Regel keine Eingangsbestätigung. Bewerbungsmappen können wir nicht zurückschicken. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Monika Möhlenkamp, FOKUS unter 0421/3801950.

Stellenangebot Genesungsbegleitung

Die Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V. ist ein gemeinnütziger Verein in Bremen, welcher psychosoziale, pädagogische und lebenspraktische Hilfen für psychisch kranke, suchtkranke, drogenabhängige und geistig behinderte Menschen insbesondere in Form des Ambulant Betreuten Wohnens anbietet. Der Verein setzt sich in diesem Sinne für eine selbstbestimmte und eigenverantwortliche Lebensführung sowie für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben der Nutzer*innen ein.

In diesem Sinne haben wir ein Projekt ins Leben gerufen, in dem die gesellschaftliche Teilhabe von mehrfachabhängigen erwachsene Drogenkonsument*innen, die im ambulant betreuten Wohnen leben, gefördert wird sowie teilhabefördernde Kooperationen in Bremen auf- und ausgebaut werden sollen.

Für diese Tätigkeit suchen wir bis zum 31.8.22
eine Koordinations-/Betreuungsfachkraft in Teilzeit mit 15 Std./Woche

Ihre Aufgaben:
  • Recherche der Teilhabebedarfe der Zielgruppe
  • Entwicklung und Durchführung von teilhabefördernden Aktivitäten zusammen mit der Zielgruppe
  • Aufbau und Pflege von inklusiven teilhabefördernden Kooperationen und Netzwerken für Drogenkonsument*innen
  • Arbeit im Projektteam mit einer pädagogischen Fachkraft der Initiative...e.V.
Ihr Profil:
  • Sie sind EX-IN-Absolvent*in mit Zertifikat / in Ausbildung oder Angehörige
  • Sie haben kommunikative und organisatorische Kompetenzen
  • Erfahrungen mit der Zielgruppe werden begrüßt, sind aber nicht erforderlich
  • Sie sind teamfähig
Wir bieten Ihnen eine vielseitige Tätigkeit in einem lebendigen Team aus dem Bereich des Betreuten Wohnens der Initiative ... e.V. Das Projekt wird durch Mitarbeiter*innen von F.O.K.U.S., dem Zentrum für Bildung und Teilhabe, begleitet. Es besteht die Möglichkeit zur
Supervision und zu Fortbildung. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TV/L.

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte an: bewerbung@izsr.de oder postalisch an die
Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstr. 193
28219 Bremen.

Auf per Post eingehende Bewerbungen erteilen wir in der Regel keine Eingangsbestätigung. Bewerbungsmappen können wir nicht zurückschicken. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Monika Möhlenkamp, FOKUS unter 0421/3801950.

Stellenangebot für den Arbeitsbereich FOKUS

Im Rahmen unseres Projektes „Arbeit im Fokus“ wollen wir die Teilhabe an Arbeit und Beschäftigung von Menschen mit psychischen Erkrankungen / Beeinträchtigungen im Bremer Westen fördern.
Ein Schwerpunkt wird dabei die individuelle Beratung und Begleitung von Klient*innen in ihrem sozialen sowie beruflichen Umfeld sein. Weiterhin steht die Pflege und Erweiterung bestehender Netzwerke, die Akquise und Vermittlung von Arbeits- und Beschäftigungsangeboten und damit auch die Einbeziehung von Arbeitsvermittler*innen und –geber*innen im Mittelpunkt der Projektarbeit.
Der innovative Charakter des Projektes zeigt sich in der Einbeziehung von Genesungsbegleiter*innen in alle Aktivitäten des Vorhabens.

Zur Unterstützung unseres Projektteams suchen wir
befristet vom 01.02.20 bis 30.06.2022

eine Projektkoordinator*in
mit 28 Std./Woche

Die Aufgaben sind:
  • Koordination des ESF-geförderten Projektes „Arbeit im Fokus“
  • Entwicklung und Aufbau eines Beratungs-, Informations- und Begleitungsangebotes für Beschäftigungssuchende in unterschiedliche Arbeits- und Beschäftigungsmodelle
  • Mitentwicklung und Erprobung eines Coaching-Konzeptes für Menschen mit psychosozialen Gesundheitsproblemen im Bereich Arbeit
  • Erweiterung und Pflege von Netzwerken mit Unternehmen, mit Organisationen im Bereich Arbeit und mit relevanten Diensten des psycho-sozialen Hilfesystems
  • Arbeit im Team mit Genesungsbegleiter*innen (Kolleg*innen mit eigener Psychiatrie-/ Krisenerfahrung und EX-IN Qualifizierung)
Ihr Profil:
  • Sozialpädagog*in, Gesundheitswissenschaftlerin oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung im professionellen Umgang mit Menschen, die dem Arbeitsmarkt langjährig nicht zur Verfügung standen bzw. stehen
  • ein Herz, das für Konzepte zu Recovery, Empowerment und Resilienz schlägt
  • Gern mit Erfahrungen in Beratung/Coaching von langzeitarbeitslosen Klient*innen
Wir bieten:
  • Eine vielseitige Tätigkeit in einem lebendigen Team
  • Begleitung und Unterstützung bei der Einarbeitung in neue Themengebiete durch die Leitung von FOKUS
  • Möglichkeit, zahlreiche Netzwerke zu nutzen
  • Fortbildungen
  • Bezuschussung von gesundheitsfördernden Maßnahmen
  • Bezahlung in Anlehnung an den TV/L
Senden Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 05.01.20 an:
an bewerbung@izsr.de oder postalisch an die
Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstr. 193
28219 Bremen

Auf per Post eingehende Bewerbungen erteilen wir in der Regel keine Eingangsbestätigung. Bewerbungsmappen können wir nicht zurückschicken. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen
Monika Möhlenkamp, FOKUS unter 0421/3801950 oder 0151 – 195 196 41.

Infos auch unter http://www.fokus-fortbildung.de

Honorarkraft im Betreuten Wohnen

Für unsere Arbeit im ambulanten Betreuten Wohnen ergibt sich sich häufiger die Notwendigkeit, Honorarkräfte einzusetzen.
Wenn Sie uns eine solche Tätigkeit anbieten wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Vorkenntnisse bzw. eine entsprechende Ausbildung sollten Sie mitbringen.

Wir bieten im Rahmen ambulanter Betreuung psychosoziale, pädagogische und lebenspraktische Hilfen für Menschen mit:
  • psychischer Erkrankung
  • Suchterkrankung
  • geistiger Behinderung
  • Drogenabhängigkeit
  • Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund ihrer problematischen Lebenslage Betreuung und Unterstützung benötigen
  • Frauenspezifische Angebote in den Bereichen Psychiatrie und Drogen
Selbstständiges Arbeiten sollte Ihnen vertraut sein.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an folgende Adresse:
Leitung Betreutes Wohnen
Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstr. 193
28219 Bremen

Auf per Post eingehende Bewerbungen erteilen wir in der Regel keine Eingangsbestätigung. Bewerbungsmappen können wir nicht zurückschicken.

Sie können sich gerne per Mail bewerben unter bewerbung@izsr.de

Stellenangebot der comeback

Die comeback gGmbh - Gesellschaft im ambulanten Drogenhilfesystem in Bremen - ist eine der Tochtergesellschaften der Initiative...e.V.

Hier wird für baldmöglichst mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 29,2 Std./Woche gesucht:

1 Dipl. Sozialpädagog*in / Sozialarbeiter*in
für die einzelfallbezogenen Hilfeplanung nach SGB XII, neu SGB IX für die Umsetzung der Hilfeplanung für drogenabhängige Menschen im Rahmen der Einführung des BTHG.

Arbeitsort ist die noch zu schaffende zentralen Stelle für die Bedarfsermittlung der Eingliederungshilfe, die Eingruppierung erfolgt nach TVL, abhängig von Qualifikation und Arbeitserfahrung.

Ihre Aufgaben:
  • Bearbeitung von Eingliederungshilfe nach SGB XII, neu SGB IX, mit Feststellung des Unterstützungsbedarfs
  • Sozialpädagogische Beratung
  • Gesamtplanung/Teilhabeplanung inklusive Abschluss, Fortschreibung und Evaluation von Gesamtplänen mit ziel- und wirkungsorientierter Ausrichtung
Wir erwarten:
  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH) oder Bachelor of Arts (FH/Uni) mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit oder einen vergleichbaren Abschluss.
  • Fähigkeit zur Kooperation mit verschiedenen Netzwerkpartnern
  • Gute EDV Kenntnisse gängiger Anwenderprogramme
  • Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Relevante Berufspraxis auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen der comeback gGmbh.
Kontakt:
comeback gmbh - Geschäftsstelle - Bahnhofsplatz 29 - 28195 Bremen
Tel: 0421 / 46 00 600 Fax: 0421 / 46 00 602 info@comebackgmbh.de
www.comebackgmbh.de

Für Rückfragen stehen Heidi Mergner und Wolfgang Adlhoch gern zu Verfügung.

Heidi Mergner - Geschäftsführung -

Bremen, den 11.09.2019, noch gültig im Dezember 2019

Honorarkraft bei der comeback

Stellenangebot geringfügige Beschäftigung oder Honorartätigkeit

Die comeback gGmbh - Gesellschaft im ambulanten Drogenhilfesystem in Bremen - ist eine der Tochtergesellschaften der Initiative...e.V.

Hier wird für das Cafe des Kontakt- und Beratungszentrum, einer Einrichtung der niedrigschwelligen Drogenhilfe, ab sofort gesucht:

Verstärkung des Tresenteams auf der Basis geringfügiger Beschäftigung oder auf Honorar.

Die Arbeitszeiten sind von 8:45-15:00 Uhr (Mo, Mi, Do, Fr) bzw. von 09:00–13:00 Uhr am Samstag. Wir wünschen uns eine Unterstützung an 1 – 2 Tagen in der Woche.
Die Tätigkeit umfasst:
  • Getränkeverkauf am Tresen
  • Cafeservice während der Öffnungszeiten
  • Cafe aufräumen ab 14:30 Uhr
Nähere Informationen über das Kontakt und Beratungszentrum können Sie unserer Website http://comebackgmbh.de/­kbz/­ entnehmen.
Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an die leitenden Kolleg*innen unter
Tel: 0421 / 46 00 601 bzw. ggf. an den Anrufbeantworter. Wir rufen auch gerne zurück!
Oder per E-Mail: leitung@comebackgmbh.de

Wir würden uns freuen, von Ihnen / Euch zu hören!
Cornelia Barth und Wolfgang Adlhoch

Bremen, noch gültig im Dezember 2019

 
Anmeldung