English
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Angebote
  • Über uns/Verein
  • NutzerInnenbeteiligung
  • Gesellschaften
  • Links
  • Kontakt
  • Webmailer
  • Datenschutz

Beschwerden

Da, wo Menschen zusammenkommen, passieren Dinge, mit denen nicht alle einverstanden sind. Auch im Betreuten Wohnen kann das vorkommen. Erwartungen, die nicht erfüllt werden, schlechte Leistungen, Missverständnisse können genauso Gründe sein sich zu beschweren, wie unterschiedliche Ansichten von einer „hilfreichen“ Betreuung.

Der in den Büros ausliegende „Ampelflyer“ kann Ihnen helfen die Vorgänge einzuordnen. Wir möchten Sie damit ermuntern, Ihren unguten Gefühlen zu trauen und Aufklärung zu verlangen bzw. sich Unterstützung zu holen.

Wenn sich die Unzufriedenheit nicht mit dem Betreuungsteam auflösen lassen kann, wenden Sie sich bitte an die Leitung des Betreuten Wohnens oder den Vorstand. (siehe Kontakt)
Wir bemühen uns dann, den Missstand aufzuklären und für eine Verbesserung der Situation zu sorgen.
Nutzen Sie dafür gerne den ausliegenden Beschwerdebogen „Ihre Meinung ist uns wichtig!“

Auch der Nutzer*innenbeirat ist ansprechbar und kann Sie im Beschwerdeprozess als Ihre Interessenvertretung unterstützen. (siehe Menüpunkt)

Gerne weisen wir auch auf erfahrene Fürsprecher*innen der unabhängigen Beschwerdestellen in den Gemeindepsychiatrischen Verbünden hin, diese beraten und begleiten Sie kompetent und unabhängig von der Organisation, über die Sie sich beschweren. (siehe unten)

Mit Beschwerden können Sie sich auch an den Fachdienst Teilhabe (Amt für soziale Dienste oder Gesundheitsamt) wenden, der unsere Leistungen bezahlt und koordiniert.
Unsere Aufsichtsbehörde ist die Wohn- und Betreuungsaufsicht, auch hier finden Sie Ansprechpartner*innen, wenn eine Beschwerde nicht auf anderen Wege geklärt werden kann.

Unabhängige GPV Fürsprache- und Beschwerdestellen

Bremen organisiert die Zusammenarbeit der verschiedenen Anbieter*innen im psychosozialen Hilfesystem in „Gemeindepsychiatrischen Verbünden“. Diese sind für die Stadtregionen Mitte, West, Süd, Ost und Nord gegründet worden.

Ein wesentliches Element war dabei der Aufbau von unabhängigen Fürsprache- und Beschwerdestellen. Diese sind besetzt mit Genesungsbegleiter*innen, die nach eigener Krisenerfahrung und Abschluss der EX-IN Qualifizierungsmaßnahme (Link) als sogenannte Peer-Berater*innen tätig sind. Vertraulich, parteilich, unbürokratisch und kostenfrei wird Ihnen dabei geholfen, im Beschwerdeprozess eine selbstbewusste Position einzunehmen und für sich einzutreten. Wenn dies gewünscht wird, können Vermittlungsgespräche von den Fürsprecher*innen begleitet werden.

Gerne machen wir auf diese Angebote aufmerksam.

GPV West
Gerlinde Tobias und Nicole Stößel
Gröpelinger Heerstraße 242a, 28237 Bremen
Telefon: 0421 / 6961873

GPV Mitte
Bernd Anders und Bärbel Timmler-Backes
Auf den Häfen 108 – 110, 28203 Bremen
Telefon: 0157 3939 01 91

GPV Süd
Dagmar Westendorf und Markus Schütte
Hohentorsheerstraße 76/78, 28199 Bremen
Telefon: 0421 / 9899860

GPV Nord
Frauke Hildebrandt und Francis Luce
Lindenstr. 1 b, 28755 Bremen
Telefon: 0152 5143 4381
 
Anmeldung