Stellenangebote

Stellenangebote

Betreutes Wohnen – Bereich Drogen Frauenprojekt

Für unsere Arbeit im Betreuten Wohnen im Bereich Drogenhilfe-Frauenprojekt suchen wir eine (angehende) Sozialpädagog*in oder vergleichbare Qualifikationen – als Krankheitsvertretung für 10 Wochenstunden.

In dem betroffenen Frauen-Wohnprojekt arbeiten wir nach dem akzeptierenden Drogenhilfeansatz, beraten und begleiten aber auch bei dem Wunsch nach Entgiftung, Therapie oder Substitution. Das zuständige Betreuungsteam unterstützt außerdem Frauen bei der Alltagsbewältigung im eigenen Wohnraum. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L SuE.

Wenn Sie sich für diese anspruchsvolle Aufgabe interessieren, würden wir uns über Ihre Bewerbung freuen. Wir sind natürlich daran interessiert, wenn Sie über berufliche Erfahrung in dem Arbeitsbereich verfügen oder sich bereits z.B. in Praktika oder in anderer Form mit der Zielgruppe beschäftigt haben.

Bitte bewerben Sie sich per Mail unter bewerbung@izsr.de (wir öffnen nur pdf-Anhänge).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitung des Betreuten Wohnens, Frau Mannott, Telefon (0421) 47877 115 oder auch an die beauftragte Referentin, Frau Baeßler, Telefon (0421) 47877 402

Bremen, 12.10.2021

______________________________________________________________________________________________

Betreutes Wohnen – Drogenbereich

Für unsere Arbeit im Betreuten Wohnen im Bereich Drogenhilfe suchen wir
eine*n Sozialpädagog*in oder vergleichbare Qualifikationen.

In dem betroffenen Wohnprojekt arbeiten wir nach dem akzeptierenden Drogenhilfeansatz, beraten und begleiten aber auch bei dem Wunsch nach Entgiftung, Therapie oder Substitution. Das zuständige Betreuungsteam unterstützt außerdem Frauen und Männer bei der Alltagsbewältigung im eigenen Wohnraum.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Wochenstunden.
Stellenbesetzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Die Stelle wird als Krankheitsvertretung zunächst für ein 1/2 Jahr befristet ausgeschrieben, eine Entfristung wird angestrebt.

Wir bieten

  • eine umfassende Einarbeitung
  • engagierte Teamarbeit und viel Gestaltungsmöglichkeiten
  • regelmäßige Supervision

Wenn die Befristung aufgehoben werden kann, profitieren Sie von

  • einem umfangreiches Fortbildungsprogramm
  • attraktiven Leistungen zur Gesundheitsförderung

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L SuE.

Wenn Sie sich für diese Aufgaben interessieren, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.
Wenn Sie noch keine Berufserfahrung haben, wäre es hilfreich, wenn Sie sich bereits fundiert z. B. in Praktika oder in anderer Form mit der Zielgruppe beschäftigt haben.

Bitte bewerben Sie sich per Mail unter bewerbung@izsr.de (wir öffnen nur pdf-Anhänge).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitung des Betreuten Wohnens, Frau Mannott, Telefon (0421) 47877 115 oder auch an die beauftragte Referentin, Frau Baeßler, Telefon (0421) 47877 402

Bremen, den 20.9.2021

______________________________________________________________________________________________

Betreutes Wohnen – Bereich Psychiatrie in Bremen-West

Mit Ausschreibung vom 2.9.2021 suchten wir für unsere Arbeit im Ambulant Betreuten Wohnen, Bereich Psychiatrie in Bremen-West eine*n Sozialpädagog*in oder vergleichbare Qualifikationen.

Wir teilen Ihnen mit, dass wir die Stelle besetzen konnten. Wir bedanken uns für die Einsendung Ihrer Unterlagen und bedauern, dass wir Sie nicht berücksichtigen konnten.

Mit freundlichem Gruß
Annette Baeßler – Referentin – 6.10.2021


Betreutes Wohnen – Bereich Psychiatrie in Bremen-Nord

Mit Ausschreibung vom 2.9.2021 suchten wir für unsere Arbeit im Ambulant Betreuten Wohnen, Bereich Psychiatrie in Bremen-Nord eine*n Sozialpädagog*in oder vergleichbare Qualifikationen.

Wir teilen Ihnen mit, dass wir die Stelle besetzen konnten. Wir bedanken uns für die Einsendung Ihrer Unterlagen und bedauern, dass wir Sie nicht berücksichtigen konnten.

Mit freundlichem Gruß
Annette Baeßler – Referentin – 13.10.2021


Betreutes Wohnen – Bereich Psychiatrie Frauenprojekt

Mit Ausschreibung vom 4.10.2021 suchten wir für unsere Arbeit im Betreuten Wohnen, Bereich Psychiatrie / Frauenteam eine (angehende) Sozialpädagog*in oder vergleichbare Qualifikationen – als Krankheitsvertretung.

Wir teilen Ihnen mit, dass wir wider Erwarten eine interne Lösung finden konnten. Wir bedanken uns für die Einsendung Ihrer Unterlagen und bedauern, dass wir Sie nicht berücksichtigen konnten.

Mit freundlichem Gruß
Annette Baeßler – Referentin – 19.10.2021


Spiel- und Gemeinschaftshaus im Wilden Westen

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt bzw. nach Absprache eine*n Sozialpädagog*in (m/w/d)

Die Stelle umfasst in Absprache 30 Std pro Woche, zunächst befristet, die Entfristung wird angestrebt.

Die Angebote des Spielhauses sind im Rahmen der offenen Kinder- und Jugendarbeit ein Spieltreff, der betreuter Mittagstisch, Hausaufgabenbetreuung für Grundschüler*innen, eine Mädchengruppe (12–16 Jahre) und die Ansprache von Eltern.

Im Spielhaus werden In-Jobber*innen als Kinderbetreuer*innen eingesetzt, die bei der Umsetzung der offenen Kinder- und Jugendarbeit angeleitet und unterstützt werden.

Die Suppenküche im Gemeinschaftshaus bereitet das Mittagessen für die Schulkinder zu und bietet günstiges Essen für die Nachbarschaft an. Das ansprechende Café mit Terrasse und Kinderspielplatz ist ein Aufenthaltsort für die Nachbarschaft und die pädagogische Mitarbeiter*in ist bei allgemeinen Lebensfragen ansprechbar und versucht weiterführende Hilfen bekannt zu machen.

Betrieben wird die Suppenküche von In-Jobber*innen, die als Küchenhelfer*innen eingesetzt und angeleitet werden.

Zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle gehört die Betreuung der In-Jobber*innen, die offene Beratung in der Suppenküche und die offene Kinder und Jugendarbeit.

Da wir uns personell umstrukturieren, wünschen wir uns von Ihnen Interesse und Erfahrungen in den genannten Bereichen, insbesondere in der offenen Kinder- und Jugendarbeit und/oder Begleitung in Arbeitsförderungsmaßnahmen. Der genaue Aufgabenzuschnitt würde im Team unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und Erfahrungen verhandelt. Es wird allerdings die Bereitschaft zum Einsatz, ggf. als Vertretung, in allen angesprochenen Bereichen vorausgesetzt.

Wir wünschen uns von Ihnen

  • Beratungskompetenz für Menschen in verschiedenen Lebens- und Problemlagen
  • Erfahrung in der Kinderbetreuung und Elternarbeit
  • Freude und Engagement in der Zusammenarbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Wir bieten

  • ein freundliches Team, abwechslungsreiche Aufgaben und Gestaltungsspielraum in der Arbeit
  • ein umfangreiches Fortbildungsprogramm
  • attraktive Leistungen zur Gesundheitsförderung
  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L SuE.

Bitte schicken Sie uns eine Bewerbung per E-Mail an hertel@izsr.de  (wir öffnen nur pdf-Anhänge).

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterin, Frau Hertel – Telefon (0421) 2222 8912
Bremen, den 16.9.2021